Was gibt's Neues?

Was gibt's Neues?

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Nach umfangreicher Qualitätsprüfung wird die BITel im kommenden Monat wieder mit dem Versand von Rechnungen beginnen. Als erstes wird den Kundinnen und Kunden Mitte September die Rechnung für April zugestellt. Um die noch offenen Abrechnungsmonate aufzuholen, werden bis zum Jahresende pro Monat mindestens zwei Monate zu einer Rechnung zusammengefasst und dem Kunden gesendet. Ziel ist es, dass bis Ende des Jahres alle Rechnungen für 2018 korrekt übermittelt wurden.

  • Kunden erhalten in den kommenden Tagen BITel-Rechnungen. | Foto: Gabi Eder | pixelio.de

    Kunden erhalten in den kommenden Tagen BITel-Rechnungen. | Foto: Gabi Eder | pixelio.de

Die Beträge werden wie üblich 14 Tage nach Rechnungsstellung fällig. Kundinnen und Kunden, die Zahlungsschwierigkeiten haben, können sich an die BITel wenden und individuelle Ratenzahlungen vereinbaren. Alle betroffenen Kundinnen und Kunden bekommen Anfang September ein Schreiben der BITel, indem der oben genannte Ablauf detailliert erklärt wird. Vereinzelt können in den Rechnungen noch Fehler auftauchen. Wer einen Fehler bemerkt, kann ihn der BITel melden unter 0521/515155, per Mail unter billing(at)bitel.de oder persönlich im Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5. Die allermeisten Fehler werden aber rein kosmetischer Natur sein. Das bedeutet zum Beispiel, dass die Anrede nicht korrekt ist oder Druckfehler passieren. Dies wird in den kommenden Monaten automatisch korrigiert.

Bei gut 3.000 Kundinnen und Kunden ist ein Versand von korrekten Rechnungen aktuell noch nicht möglich. Diese Kunden werden ebenfalls von der BITel informiert. Klar ist aber, dass auch sie noch in 2018 korrekte Rechnungen erhalten werden.

Hintergrund

Die BITel hatte im Februar eine neue Abrechnungssoftware eingeführt. Leider haben dadurch im März BITel-Kundinnen und Kunden teils fehlerhafte Rechnungen erhalten. Zum Beispiel wurden Vorteilsprogramme für moBiel-Kunden und Treuerabatte für Bestandskunden nicht berücksichtigt. Daraufhin hatte die BITel den kompletten Rechnungsversand gestoppt, so dass seitdem keine Rechnungen mehr versendet wurden.

BITel und die IT-Abteilung der Stadtwerke haben die vergangenen Monate mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet, damit die Rechnungen wieder zeitnah und in gewohnter Qualität dem Kunden zugestellt werden. Die Problemlösung dabei war leider sehr komplex.

Die Geschäftsführung der BITel bittet für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.