Was gibt's Neues?

Was gibt's Neues?

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

In Bielefeld könnten bald Altenhagener Bürger, Unternehmen und Gewerbetreibende und Privathaushalte im Gewerbegebiet Vinner Straße mit Glasfaser versorgt werden. Da der Sprung in die digitale Zukunft nur gelingen kann, wenn in Städten ...

  • Die Glasfaservermarktung in Bielefeld-Altenhagen startet am 04.03.2019. | Foto: Jens Dünhölter

In Bielefeld könnten bald Altenhagener Bürger, Unternehmen und Gewerbetreibende im Gewerbegebiet Vinner Straße mit Glasfaser versorgt werden. Da der Sprung in die digitale Zukunft nur gelingen kann, wenn in Städten und Kommunen in den Ausbau des Glasfasernetzes investiert wird, bauen die Stadtwerke Bielefeld in Kooperation mit der BITel das Glasfasernetz in Bielefeld weiter aus. Die Vermarktungsphase für Altenhagen startet im März.

Privathaushalte und Unternehmen profitieren von Highspeed-Internet

Nach einer erfolgreichen Vermarktungsphase im Gewerbegebiet Brönninghauser Straße, profitieren bald auch Privathaushalte und Unternehmen in Altenhagen von dem Ausbau. Rund um die Dengelstraße, Kafkastraße, Büsumer Straße, Wolfsheide, Am Franzhof und Nibelungenweg und im Gewerbegebiet Vinner Straße wird Glasfaser verlegt. Aktuell surfen die Altenhagener durchschnittlich mit einer DSL-Geschwindigkeit von 16 Megabit. Wer sich fit für die Zukunft machen möchte, entscheidet sich jetzt für einen Glasfaseranschluss mit BITel-Tarif und steigert dadurch auch den Wert seiner Immobilie. Dr. Ingo Kröpke, Projektleiter Breitband hat die Qualität im Blick: „Die Ausbaugebiete werden möglichst rasch erschlossen und die Oberflächen so ordentlich wieder hergestellt, wie sie vorgefunden wurden.“ In der Vermarktungsphase kostet ein Hausanschluss in Altenhagen für einen Privathaushalt 100 Euro. Je nach Gebiet können die Hausanschlusskosten unterschiedlich hoch sein, da die Ausbaugebiete individuell betrachtet werden. Es lohnt sich bereits jetzt einen Glasfaseranschluss inklusive BITel-Tarif zu bestellen, da die Kosten nach dem Ausbau um einiges höher sein werden. Um einen Hausanschluss zu erhalten ist auch ein BITel-Vertrag nötig. Falls Interessenten noch bei einem anderen Anbieter gebunden sind, startet der Vertrag im Anschluss an die bestehende Laufzeit. Andreas Niehaus, Vertriebsleiter der BITel sagt: „Wir stoßen in den Gebieten auf großes Interesse, da besonders Geschäftskunden im Zuge der Digitalisierung auf Highspeed-Geschwindigkeiten angewiesen sind. Wir bauen im ersten Schritt bewusst Gebiete aus, die bisher schlecht versorgt waren.“

Bürgerinformationsveranstaltung in Altenhagen

Alle interessierten Privathaushalte können sich am 28. Februar in der Grundschule in Altenhagen von 19 bis 21 Uhr informieren. Experten erläutern vor Ort, wie der Glasfaser-Anschluss ins Haus kommt und funktioniert, wie die Hausverkabelung aussehen sollte und wie lange die GIGABITel-Vermarktung dauern wird. Informieren können sich die Anwohner des Ausbaugebiets Altenhagen auch auf der Internetseite www.gigabitel.de oder telefonisch unter 0521 51-1155.

Infotermin für Unternehmen

Unternehmer aus dem Gewerbegebiet Vinner Straße und dem Ausbaugebiet Altenhagen sollten sich diesen Termin vormerken: Am Donnerstag, 07. März 2019 informieren die Experten der BITel über den geplanten Glasfaserausbau von 9 bis 11 Uhr bei einem Business-Frühstück in der Bäckerei Olsson, Kafkastraße 5. Sie werden u.a. darauf eingehen, warum Unternehmen jetzt in die zukünftige leistungsfähige digitale Infrastruktur investieren sollten und welche Wettbewerbsvorteile sie durch den Glasfaserausbau haben werden.

Chat

* Pflichtfelder