Glasfaser für Clouds & Co

Der Sprung in die digitale Zukunft kann nur gelingen, wenn in Städten und Kommunen in den Ausbau des Glasfasernetzes investiert wird. BITel und ihre Mutter Stadtwerke Bielefeld haben das früh erkannt – Kunden nutzen schon heute die zukunftssichere Datentechnik.

  • Die Zukunft ist digital - das macht sich im Alltag genauso bemerkbar wie im Beruf. Damit die digitalen Dienste weiter wachsen können, braucht es eine zukunftssichere Kommunikationsinfrastruktur. Glasfaser heißt das Zauberwort.

SCHNELLER
Künftig werden Bandbreiten im Gigabit-Bereich und höher erzielt. Das bedeutet zum Beispiel: Egal, wie viele Mitarbeiter oder Kunden im LAN oder WLAN unterwegs sind – die Geschwindigkeit der Datenübertragung bleibt konstant hoch. Symmetrischer Up- und Download sind kein Problem. Eine schnelle Datenübertragung eröffnet neue Möglichkeiten. Cloudsysteme können genutzt werden, um Daten zu speichern, auszutauschen oder Software as a Service zu beziehen. Auch Telekommunikationsanlagen können vollständig in die Cloud verlegt werden. Das spart Platz und Kosten, etwa für die Wartung.

STABILER
Eine zuverlässige Internetverbindung ist für Unternehmen - unabhängig von der Größe - unerlässlich. Kundenportale, Onlinebuchung, Shopsysteme oder Webserver: Arbeiten sie schnell, stabil und reibungslos, ist dies ein echter Wettbewerbsvorteil. Dem Wachstum eines Unternehmens sind mit Glasfaser zumindest datentechnisch keine Grenzen gesetzt. Außerdem profitieren Unternehmen von der hohen Sprachqualität, die IP-Telefonie bietet, und können ein stabiles internes Firmennetzwerk aufbauen. Angebote wie Desktop as a Service, für die eine hohe Bandbreite notwendig ist, werden so erst nutzbar.

ZUKUNFTSSICHER
In Bielefelds Nachbarstadt Gütersloh sorgt BITel im Gewerbegebiet B 61 schon für einen Glasfaserausbau. Von diesem profitiert bereits die Maas Naturwaren GmbH. „Nur Glasfaser bis ins Gebäude bietet die notwendige Kapazität für eine digitalisierte Ökonomie. Als Naturmode-Hersteller und -Vermarkter bin ich auf schnelle Datenleitungen angewiesen. Die Glasfaser arbeitet mit Lichtgeschwindigkeit und ist mit Abstand das stärkste Medium der Datenübertragung“, sagt Geschäftsführer  Reinhard Maas. Er rät Unternehmen, die auch in Zukunft fit für den Wettbewerb sein wollen, in die zukunftssichere Technik zu investieren und sich Glasfaser bis ins Gebäude (FTTH) legen zu lassen.

Fakten kompakt:
BITel, ein Unternehmen der Stadtwerke Bielefeld Gruppe, hat auch in Bielefeld mit dem Ausbau des Glasfasernetzes Anfang Juli unter dem Motto »GIGABITel kommt« im Stadtteil Sudbrack begonnen. Weitere Informationen erhalten Sie hier: GIGABITel Infoline 0521 51- 1155 oder unter www.gigabitel.de. Im Gewerbegebiet Fabrikstraße wird noch 2018 Glasfaser verfügbar sein. Die Gewerbegebiete Gildemeisterstraße und Brönninghauser Straße stehen derzeit auf dem Glasfaser-Ausbauplan an erster Stelle – weitere Gebiete folgen.

Infoline Glasfaseranschluss und -produkte: 0521 51-7760 oder ww.bitel.de/geschaeftskunden

Video »Anschluss für Gewerbe und Geschäftskunden«: www.bitel.de/ueber-bitel/ glasfaserausbau/glasfaser-erleben

Chat

* Pflichtfelder